Schlagwort-Archiv Neurostrategie

VonKarin Sebelin

Verkaufserfolg durch Menschenliebe

 

… oder Verkaufen kann man lernen

 

Das Thema „Verkaufen“ hat in Deutschland eher einen schlechten Ruf.

Viele Menschen mögen weder Verkäufer, noch möchten sie ihren Lebensunterhalt mit Vermarktung und Verkauf verdienen.

Wir alle kennen das Problem:

Man erhält einen Anruf und am anderen Ende der Leitung ist die Stimme des Call-Centers eines Versandhauses. Eigentlich will „die freundliche Stimme“ gar nichts verkaufen … am Ende stellt sich allerdings heraus, dass das Gegenteil der Fall ist.

Und was ist das Ende vom „Lied“?

Wir sind genervt.

Das Thema „Verkaufen“ löst bei uns oft ein Gefühl des Unbehagens aus.

 

Viele Unternehmer sagen sich: „Ich habe keine Ahnung vom Marketing, vom Verkauf! Ja, zum Verkäufer muss man geboren sein – dazu habe ich kein Talent!“

Aber ist es wirklich so?

Handelt es sich hier nicht um eine bloße Entschuldigung, hinter der sich persönliche Ängste verbergen, die Angst vor Ablehnung oder gar Versagen?

 

MERKE

Verkaufserfolg ist in erster Linie eine Frage unserer inneren Haltung und Überzeugungskraft.

Verkaufs- und Verhandlungstechniken können hilfreich sein, sie sind jedoch nicht alles entscheidend!

 

Fünf menschliche Vorgehensweisen, die zum Verkaufserfolg führen:

 

1. Das Lösen von Problemen

Suchen Sie das persönliche Gespräch mit unterschiedlichen Vertretern Ihrer Zielgruppe und erfahren Sie die brennendsten Bedürfnisse Ihrer Kunden.

So können Sie Ihrer Zielgruppe den größtmöglichen Nutzen bieten bzw. ihre Probleme optimal lösen.

Beseitigen Sie so den größten Engpass Ihrer Zielgruppe.

 

2. Verständnis für Menschen

Lernen Sie Ihre Kunden zu lieben (Neurostrategie für Unternehmer). Transportieren Sie Ihre Botschaften emotional ansprechend, treten Sie authentisch auf und wecken Begeisterung.

Ohne die Begeisterungsfähigkeit und emotionale Empfänglichkeit Ihrer Kunden fällt der Verkaufserfolg entsprechend schwer.

 

3. Zuhören können

Hören Sie Ihren Kunden aufmerksam und interessiert zu. Seien Sie empathisch … fühlen Sie sich ein.

 

4. Wünsche erfüllen

Zeigen Sie Ihren Kunden, dass sie Ihnen wichtig sind und signalisieren Sie, dass Sie gern Ihre Wünsche erfüllen.

 

5. Fragen stellen

Formulieren Sie effektive Fragen und machen Sie Notizen während des Verkaufsgesprächs, ohne die Antworten Ihrer Kunden zu unterbrechen.

Effektive Fragen sind immer höflich, freundlich, und positiv formuliert, klar, ehrlich, gut gelaunt vorgebracht, erwartungsvoll und zielführend.

 

Stellen Sie „offene“ Fragen:

„Was halten Sie von meinem Angebot?“
„Wie interessant ist das für Sie?“

 

Vorteile „offener“ Fragen

Offene Fragen sind eine zwingende Basis für Ihren Verkaufserfolg.

Denn nur aus den Antworten auf offene Fragen erfahren Sie, was die Kunden bewegt und was Sie Ihren Kunden geben können – und das ist der entscheidende Schritt auf Ihrem Weg zum Ziel!

 

 

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, würden wir uns über ein Teilen oder ein Kommentar freuen.

Besten Dank.

 

Sie dürfen auch gerne unseren Newsletter abonnieren!