Kategorien-Archiv Erfolg

VonKarin Sebelin

Mehr Selbstvertrauen. Mehr Erfolg

 

Als ich vor mehreren Jahren mein Unternehmen Presse-Service Karin Sebelin gegründet habe, hatte ich das Glück nebenher noch zwei (!!) freiberufliche Jobs zu haben – einen Job als freier Redakteur und einen Job als freier Lektor. Und das war gut so.

Das gab mir genug Selbstvertrauen, um meinen eigenen Weg verstärkt zu gehen.

Kunden kam auch dadurch leichter auf mich zu.

Ich habe gelernt:

Mehr Erfolg durch mehr Selbstvertrauen

Einer meiner Erfolgsgeheimnisse ist eine gute Portion Selbstvertrauen.

Es ist die Basis von allem oder wie ich es ausdrücke: Die Basis für den Vertrauensaufbau.

 

WAS WIR LERNEN SOLLTEN

Unser Auftreten, unsere Gedanken, unsere Taten, aber auch unsere Erfolge und sogar unsere Misserfolge … alles das verbessert unser Eigenbild … vorausgesetzt, wir lassen uns von unseren Rückschlägen und Misserfolgen nicht herunterziehen, sondern sehen das als Chance zum Lernen und für eine persönliche Weiterentwicklung.

Unser Eigenbild ist die Grundlage für das Fremdbild … also das Bild, das andere von uns haben. Also wie andere uns wahrnehmen.

Wenn wir ein positives Eigenbild präsentieren, nehmen uns andere Menschen auch positiv wahr.

 

Ich habe nun einmal ein paar Tipps zusammengestellt, wie man erfolgreich sein Selbstvertrauen aufbauen kann.

 

10 Tipps für mehr Erfolg durch mehr Selbstvertrauen

 

Der Mensch ist nichts anderes, als was er selbst aus sich macht.
— Jean-Paul Sartre

 

1.) Lächeln

Der schnellste Trick, um sofort bessere Laune zu habe, und sich somit mehr Selbstbewusstsein zu holen, ist der: Einfach mal spontan lächeln!

Warum?

Der Geist ist mit unserem Körper verbunden und das eine beeinflusst das andere.

Probieren Sie es einfach mal selbst aus und beginnen Sie spontan zu lächeln … Sie werden staunen, in welch positiver Stimmung Sie sofort sind.

Ein Lächeln muss man auch nicht erzwingen … das lässt sich problemlos auch ohne Zwang erreichen.

 

2.) Bewusst atmen

Sobald Sie merken, dass Sie aufgeregt oder nervös sind, testen Sie einfach mal folgendes:

Atmen Sie bewusst ganz intensiv in den Bauch … mehrere Atemzüge lang.

Verlangsamen Sie Ihre Atmung und atmen Sie ganz tief in den unteren Bauchteil.

Konzentrieren Sie sich ganz bewusst auf Ihre Atmung.

Spüren Sie, wie sich Ihr Bauch ausdehnt.

Atmen Sie gleichmäßig und langsam.

Bewusstes Atmen entspannt und befreit und macht selbstbewusst.

 

3.) Körperhaltung

Lernen Sie eine bessere Körperhaltung einzunehmen.

Richten Sie sich bewusst auf.

Gerader Rücken, den Kopf hoch, den Blick geradeaus, die Schultern nach hinten unten und die Brust raus.

Denken Sie sich 10% größer als Sie eigentlich sind und machen Sie diese Haltung so stark und standfest wie möglich.

Eine bessere und bewusste Körperhaltung macht selbstbewusst.

 

4.) Treten Sie energievoll auf

Selbstbewusste Menschen treten energiegeladen auf.

Sie wissen, wo sie hinwollen.

Sie haben einen festen Schritt und einen sicheren Gang.

 

5.) Machen Sie Sport

Nehmen Sie sich mehr Zeit für Ihren Körper.

Wenn Sie sich in einem Energieloch befinden, können Sie nicht sicher auftreten.

Sie fühlen sich dann träge und antriebslos.

Gehen Sie öfter raus an die frische Luft, und machen Sie Sport.

Gehen Sie joggen, walken, Fahrrad fahren oder machen Sie einfach nur einen Spaziergang.

Oder gehen Sie ins Fitnessstudio und machen regelmäßig Krafttraining.

Sie werden sich danach viel besser fühlen – stärker, mit mehr Energie und Lebenslust.

Sie bringen  damit nicht nur Ihren Körper in Bewegung, sondern tun auch noch etwas für Ihre Verdauung und Ihre Gesundheit.

Es gibt nichts Besseres als Sport.

 

6.) Setzen Sie sich in die erste Reihe

Wo man hinschaut, in Schulen, Hörsälen und Besprechungsräumen, wir Menschen haben die Angewohnheit, uns lieber in die hinteren Reihen zu setzen.

Wir haben Angst, wahrgenommen zu werden.

Wir wollen lieber unsichtbar bleiben.

Solch ein Verhalten fördert nicht gerade das Selbstbewusstsein.

Seien Sie nicht einer von diesen!

Trauen Sie sich etwas!

Suchen Sie sich die vorderen Plätze aus, zeigen Sie Selbstbewusstsein.

 

7.) Sagen Sie öfter, was Sie denken

Es ist unglaublich, wie wenige Menschen doch tatsächlich den Mund aufkriegen, um etwas zu sagen.

Die meisten sitzen einfach nur da und lassen sich berieseln.

Sie haben Angst, etwas falsches zu sagen und womöglich von anderen belächelt zu werden.

Diese Angst ist total überbewertet.

Die Menschen um uns herum sind meist viel offener als wir denken.

Wenn Sie im Leben weiterkommen wollen, dann machen Sie einfach den Mund auf und bringen Sie Ihre Meinung ein.

Sagen Sie, was Sie von dem Thema halten.

Zaudern Sie nicht!

Seien Sie selbstbewusst!

 

8.) Dankbarkeit

Dankbarkeit ist eines der wichtigsten Elemente im Leben.

Wer dankbar für sein Leben und seine Errungenschaften ist, wird demütiger und lernt mit weniger zufrieden zu sein.

Überlegen Sie mal, für was Sie alles dankbar sind.

Fokussieren Sie sich auf die Dinge, die richtig toll sind in Ihrem Leben.

Das stimmt uns positiv und macht optimistisch.

Was schätzen Sie am Leben?

Was haben Sie alles schon erreicht?

Oftmals sind gerade die kleinen Dinge im Leben die besten.

Kleine Momente sind oft mehr wert als alles Geld der Welt.

Lernen Sie dankbarer zu sein und schätzen Sie Ihr Leben.

 

9.) Machen Sie Ihren Mitmenschen Komplimente

Wenn wir mit uns selbst nicht zufrieden sind, projizieren wir das oft auf andere Menschen.

Dieses negative Verhalten bringt uns keinen Schritt weiter und wir rutschen immer tiefer in unsere schlechte Laune hinein.

Unterbrechen Sie dieses Verhalten und gewöhnen Sie sich an, Ihre eigene Unzufriedenheit nicht auf andere zu übertragen.

Andere Menschen können (meist) nicht dafür.

Loben Sie öfters Ihre Mitmenschen, machen Sie Ihnen Komplimente und muntern Sie sie auf.

Wenn wir versuchen, stets das Beste in anderen zu sehen, dann bringen wir damit indirekt auch das Beste in uns hervor.

Anderen Menschen Komplimente machen, trägt maßgeblich zur Verbesserung unserer Stimmung bei.

 

10.) Tragen Sie etwas zu dieser Welt bei

Es gibt kaum ein besseres Gefühl als das, eine Bedeutung im Leben zu haben.

Einen Unterschied zu machen …  für andere Menschen wichtig zu sein … etwas zu unserer Gesellschaft beizutragen.

Leider sind wir viel zu sehr mit uns selbst beschäftigt.

Mit unseren eigenen Wünschen und Bedürfnissen.

Fangen Sie deshalb an, sich darauf zu konzentrieren, was Sie dieser Welt und den Menschen um Sie herum geben können.

Ihr Selbstvertrauen wird steigen und Sie haben das tolle Gefühl, etwas beizutragen, für jemanden wichtig zu sein und einen Unterschied zu machen.

Umso mehr Sie dieser Welt und Ihren Mitmenschen geben, umso mehr werden Sie am Ende auch zurückbekommen.

 

ZUSAMMENFASSEND KÖNNEN WIR SAGEN

 

Wer etwas in seinem Leben verändern möchte, muss zuerst sich selbst ändern.

 

 

Hier noch der Link zum Beitrag auf LinkedIn.

 

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, würden wir uns über ein Share oder ein Kommentar sehr freuen.

Besten Dank!